Tek Recon

Tek Recon

Tek Recon ist eine relativ neue Serie von Blastern die der kanadische Hersteller Tech4Kids entwickelt hat. Die Blaster unterscheiden sich von Dart- und Disc-Blastern vor allem durch die Projektile die verschossen werden.  Bei Tek Recon sind das kleine Gummi-Ösen die beim Durchladen gespannt und beim Auslösen abgefeuert werden. Diese sogenannten NRG-Rounds bieten viel Vorteile gegenüber Darts oder Discs: die Kapazität der Blaster ist um eine Vielfaches höher und die Präzision deutlich besser bei vergleichbarer Reichweite. Aber Tek Recon überzeugt auch durch Qualität. Die Blaster fühlen sich sehr hochwertig an und sehen dank des extra metallischen Finishs beim Lack auch so aus. Die interne Mechanik ist aus Metall, was den Blastern ein gutes Gewicht gibt. Außerdem ist diese so gut wie unzerstörbar. Der größere Blaster der bisher erschienenen zwei Modelle, die Havok, hat eine echte Picatinny-Rail auf der taktisches Zubehör befestigt werden kann. Auch der bereits angekündigte Nachfolger die Predator hat eine solche Schiene. Alle Blaster haben Magazine und entsprechende Refills sind erhältlich, sogar für die Hammerhead, den kleinesten Blaster von Tek Recon. Schließlich hat Tek Recon noch im Rahmen eines Kickstarter-Projektes eine eigene App für ihre Blaster entwickelt die verschiedene Spielmodi unterstützt. So kannst du Capture the flag, Team-Wettkämpfe oder Jeder-gegen-Jeden spielen.

Wir von Blasterparts halten Tek Recon was Qualität und Gameplay betrifft durchaus für eine  ebenbürtige Alternative zu NERF. Aus diesem Grund bringen wir Tek Recon in 2014 exklusiv nach Deutschland. 

Die App für Apple oder Android gibrt es hier:

tek recon apple store Google-store

Hier sind sie: die coolen Blaster mit Zubehör von Tek Recon. Beim Design der Blaster hat sich der Hersteller Tech4Kids sehr viel Mühe gegeben. Die Blaster haben nochmal eine extra Lackschicht in Metallic, die ihnen ein sehr wertiges Aussehen verleiht. Die Kunststoff-Schalen sind sehr solide und die Blaster liegen gut in der Hand. Als taktische Schiene haben die Blaster von Tek Recon eine richtige Picatinny-Rail, auf der dann auch entsprechende taktische Ausrüstung befestigt werden kann. Die Magazine fassen aufgrund der vergleichsweise kleinen Munition extrem viel. Die Hammerhead als Handblaster hat ein austauschbares Magazin im Griff in das 25 Schuss passen. In den Clip der Havok passen 2x 36 Schuss.

8 Artikel

pro Seite

8 Artikel

pro Seite

Tek Recon, das ist mehr als nur ein Spielzeug. Der Hersteller Tech4Kids hat sich rund um diese Gummi-Ösen verschießenden Blaster ein komplettes Spielekonzept überlegt, welches in Verbindung mit einer eigens entwickelten Smartphone-App zusammen mit deinen Freundinnen und Freunden gespielt werden kann. Wir haben hier kurz beschrieben was ihr zum Spielen benötigt und wie ihr ein Spiel beginnt.


Und so funktioniert es:

Alle Spieler sollten optimalerweise ein Smartphone haben. Auf diesem muss die kostenlose Tek-Recon-App installiert sein. Die App ist sowohl für Apple als auch für Android verfügbar.

Apple:

Android:

Nachdem die App installiert ist müsst ihr euch noch einen Account auf www.tekrecon.com erstellen und euch nach Erhalt der Bestätigungsmail anmelden.

Wenn alle Spieler einen Account haben dann kann es losgehen.

Startet die App auf eurem Smartphone und meldet euch an.

Nach dem Anmelden kommt ihr ins Hauptmenü.

Hier habt ihr die Möglichkeit ein Spiel zu starten (select Game), euch die Spieler-Statistik (Leaderboards) anzugucken oder die Blaster festzulegen, mit welchen Du an dem Spiel teilnimmst (Armory).

Einer von euch muss jetzt ein Spiel erstellen.

Im nächsten Fenster kann man sich aussuchen, ob man alleine ist (solo), ein Spiel erstellen möchte (create game) oder an einem Spiel teilnehmen möchte welches ein anderer erstellt hat (join game).

Wenn man „create game“ gewählt hat kommt man auf die nächste Seite wo die Art des Spiels festgelegt wird. Insgesamt stehen vier verschiedene Spiel-Modi zur Auswahl: Training, Capture the Flag, Isolation und Team Supremacy.

Bei Capture the Flag geht es darum eine „Flagge, bzw. eine Position einzunehmen. Die Flagge ist in diesem Fall ein QR-Code der mit dem Handy eingelesen werden kann.

Einfach das Handy auf den Code halten, wenn ihr an der Flagge seid. Die Ausdrucke mit den Codes gibt es im Battle pack.

Isolation bedeutet alle gegen alle. Wer als letzter steht hat gewonnen. Team Supremacy ist ähnlich, nur das hier zählt, von welchem Team als letztes jemand übrig ist.

Bei beiden Spielvarianten kann ein Zeitlimit gesetzt werden.

Nachdem das entsprechende Spiel erstellt wurde müssen die Teilnehmer noch den jeweiligen Teams zugeordnet werden.

Einfach den jeweiligen Namen auswählen und durch Drücken des Pfeils in der Mitte dem entsprechenden Team zuordnen.

Danach auf „ create“ drücken und es kann losgehen.

Befestigt das Smartphone mit dem mitgelieferten Halter am Blaster. Es gibt verschiedene Einsätze für verschieden große Smartphones.

Achtet darauf, dass das Smartphone sehr fest sitzt. Es darf beim Springen und Laufen nicht abfallen.

Es gibt verschiedene Anzeigemodi. Einfach über den Bildschirm wischen um zwischen diesen zu wechseln.

Es gibt eine Nachtsicht, eine Infrarot-Ansicht und eine monochrome Ansicht.

Wenn ihr über WiFi verbunden seid, dann könnt ihr mit der „Talk-Taste“ (unten rechts) mit euren Team-Kollegen während des Spiels chatten.

Durch das GPS des Smartphones werden andere Spieler auf dem Radar (unten links) angezeigt, wenn Sie ihre Position durch einen Schuss verraten.

Im Moment gibt es zwei Blaster von Tek Recon: die Havok und die Hammerhead.

Beide haben ein auswechselbares Magazin und funktionieren halbautomatisch, wahlweise durch Drücken des Abzugs oder durch bewegen des Pumpgriffes.

Die Munition sind Gummi-Ösen die beim Abfeuern gespannt und dann losgelassen werden.

Die Ösen fliegen erstaunlich weit und präzise. Bis zu 10m geradeaus ist überhaupt kein Problem.

Angst haben brauch man jedoch trotzdem keine, da die Ösen sehr leicht sind und deswegen beim Auftreffen kaum wehtun.  

Schutzbrillen sollten aus Sicherheitsgründen trotzdem getragen werden.

Das war es schon. Wir wünschen euch viel Spaß beim Batteln!